Stanzwerkzeuge

ler_1551_180picsStanzwerkzeuge dienen zur Fertigung unterschiedlichster Produkte, die aus einem planliegenden Blech herausgetrennt oder beschnitten werden. Ein Stanzwerkzeug besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen, die den Produktionsprozess des zu fertigenden Artikels bestimmen. Auf der einen Seite die scharfkantige Hohlform, auch Schneidplatte genannt, auf der anderen Seite der sogenannte Schneidstempel, dessen Form genau in die Schneidplatte hineinpasst. Sowohl Schneidplatte als auch Stempel werden aus gehärteten Werkstoffen hergestellt.

Stanzwerkzeuge werden überwiegend in eine Exzenterpresse oder gelegentlich in hydraulische Pressen eingespannt, wobei die Schneidplatte fest mit dem Maschinentisch und der Schneidstempel mit dem beweglichen Teil des Stanzautomaten, auch Stößel genannt, verbunden ist.

Bei einem einfachen Stanzvorgang läuft ein Blechstreifen in das Stanzwerkzeug, und der Schneidstempel wird mit hoher Kraft durch den Blechstreifen in die Schneidplatte getrieben. Durch den sogenannten Hub wird der Blechstreifen vom Schneidstempel durchtrennt, und das fertige Stanzteil fällt durch die nach unten etwas erweiterte Schneidplatte hindurch oder wird durch den Vorschub des Blechstreifens als beschnittenes Teil ausgeworfen.

Nachfolgend sehen Sie exemplarisch ein Beispiel für ein Stanzwerkzeug:

Stanzwerkzeug für die Produktion von Laschen für Spannrahmenkette Stanzwerkzeug für die Produktion von Laschen für Spannrahmenkette